Stellenausschreibung


Stellenausschreibung sozialpädagogische Fachkraft (m/w/d) in Vollzeit unbefristet

Wir suchen zum 01.Februar oder später eine sozialpädagogische Fachkraft aus dem Raum Neubrandenburg für die Betreuung eines 15jährigen Mädchens. Die konkrete Aufgabenstellung besteht in der ambulanten Unterstützung der Hauptbetreuerin im Standort Trollenhagen und in der Alleinbetreuung bei bis zu 14tägigen Entlastungsaufenthalten in Schweden (www.ranch52.se).

Wir erwarten Flexibilät, Einsatzbereitschaft und selbständiges Arbeiten in Abstimmung mit der zweiten Fachkraft.

Dafür bieten wir eine gute Bezahlung in Anlehnung an TVöD SuE 12 ggf. mit Zuschlägen, die Möglichkeit für Supervision und Weiterbildung und eine langfristige Perspektive. Ein offenes und kreatives Arbeitsklima mit umfangreicher Unterstützung durch die Leitung sind für uns selbstverständlich.

Wir erwarten Ihre Bewerbung idealerweise per Mail auf die Adresse projektleitung@jugendhilfe-krisenintervention. Telefonische Rückfragen sind jederzeit unter 0152/31703300 (Herr Kröner) möglich.

 

Stellenausschreibung pädagogische Assistenz (m/w/d) in Teilzeit (50%) unbefristet

Wir suchen ab sofort eine pädagogische Fachkraft aus dem Raum Arnstadt für die Assistenzbetreuung eines 15jährigen Mädchens. Die konkrete Aufgabenstellung besteht in der ambulanten Unterstützung der Pflegefamilie am Standort Kirchheim. Dabei geht es erster Linie um die Wahrnehmung von Außenterminen, schulische Unterstützung und gelegentliche Fahrdienste.

Wir erwarten Flexibilät, Einsatzbereitschaft und selbständiges Arbeiten in Abstimmung mit der Pflegefamilie. Ein Führerschein B ist notwendig.

Dafür bieten wir eine gute Bezahlung in Anlehnung an TVöD SuE ggf. mit Zuschlägen, die Möglichkeit für Supervision und Weiterbildung und eine langfristige Perspektive. Ein offenes und kreatives Arbeitsklima mit umfangreicher Unterstützung durch die Leitung sind für uns selbstverständlich.

Wir erwarten Ihre Bewerbung idealerweise per Mail auf die Adresse projektleitung@jugendhilfe-krisenintervention. Telefonische Rückfragen sind jederzeit unter 0152/31703300 (Herr Kröner) möglich.